Scheiss Was­ser!

Lese­dau­er 3 Minu­ten

Ich kot­ze! Ernst­haft! Nach eini­gen Tagen mit spo­ra­di­schem Nie­der­schlag ist es wie­der so weit: WASSER IM KELLER! Nun gut… zumin­dest feuch­te Wän­de und Böden!  Kei­ne Ahnung woher das kommt. Viel­leicht ist es eine Art Was­ser­ader, die den Berg bei Regen hin­ab­läuft? Ja, klar, bevor ich die Regen­rin­ne umge­lei­tet hat­te, war es viel schlim­mer. Trotz­dem ist es mehr als nur ärger­lich. Ist ein ech­tes Problem.
In der Wasch­kü­che ist das meis­te Was­ser. Aber auch im Hei­zungs­raum fin­det man es. Die teu­re Wär­me­pum­pe wird es nicht gou­tie­ren, wenn sie alle naselang in einem feuch­ten Kli­ma arbei­ten muss.

Nun… dass der Sohn des Vor­be­sit­zers, der sel­ber sei­ne Kind­heit in die­sem Haus ver­brach­te, das nicht gewusst haben soll, hal­ten wir jetzt mal für ausgeschlossen.
Aber gut, der Preis war ja auch wirk­lich güns­tig und eben sol­che Bau­schä­den wur­den im Kauf­ver­trag ja aus­ge­schlos­sen. Altes Haus und so… nicht wahr?

IMG 20200618 162156
Wasch­kü­che hin­ten rechts.

IMG 20200618 162204
Spit­zen­klas­se! Da wächst schon was. Oder sind es Aus­blü­hun­gen aus dem Mau­er­werk? Jeden­falls ist das Sanier­putz und Silikatfarbe.

IMG 20200618 162301
Aber auch in der Rech­ten Ecke sieht man einen Schat­ten vom Was­ser. Der zieht sich auch an der Innen­wand entlang.

IMG 20200618 162331
Womit wir beim Hei­zungs­raum wären. Der Dreck kommt vom Auf­stem­men eines Durch­bruchs in der Decke, aber man sieht auch hier einen Wasserrand.

IMG 20200618 162355
Besag­te innen­lie­gen­de *sic* Drai­na­ge im Werk­raum. Die ist zwar tro­cken, aber an der Wand sieht man noch Wasser…

IMG 20200618 162444
… wel­ches sich die kom­plet­te West­wand ent­lang zieht.

IMG 20200618 162452
An der Zuluft für die Warm­luft­hei­zung ist es am schlimms­ten. Viel­leicht bleibt das Was­ser an der Ecke „hän­gen”?

Gut: Schein­bar ist die Wand im Ofen­raum nicht mehr betrof­fen. Aber davor ende­te ja auch die o.a. Regenrinne.
Nun, ich über­le­ge, ob ich die Regen­rin­ne nicht ein­fach in den Pool lei­ten soll­te. Kos­ten­lo­ses Was­ser ist doch auch nicht so schlecht, oder?

Okay, trotz­dem muss hier etwas geschehen.
Mei­ne Ideen: Die West­wand auf­gra­ben und abdich­ten lassen.
Eben­so die Nord­wand ab dem Vor­sprung und erst ein­mal nur bis zur Ecke abdich­ten. Natür­lich gleich mit einer Perimeterisolierung.
Viel­leicht kann man die Dämm­plat­ten einen hal­ben Meter gera­de­aus wei­ter lau­fen las­sen, so dass das Was­ser dort vom Haus weg­ge­führt wird.
Aber das fließt natür­lich auch um die Ecke _​unter_​ dem Haus.

Lei­der brin­gen dort auch Drai­na­gen rein gar nichts. Es gibt schlicht kei­ne Abwas­ser­lei­tun­gen im Nor­den des Hau­ses. Um wel­che zu legen, müss­te ver­mut­lich der gesam­te Weg auf­ge­gra­ben wer­den. Zumin­dest aber die 12 Meter lan­gen Rabat­ten an der Ost­wand des Hauses.
Schwie­rig. Denn da ist auch der Poten­zi­al­aus­gleich des Hauses.
Also erst ein­mal die­se Ecken machen.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.