Ori­en­ta­li­sches Bad

Lese­dau­er 2 Minu­ten

Auch so eine Idee, die wir aus Ägyp­ten mit­brach­ten: Das Bad! Klar, wir kön­nen es nicht kom­plett mit Natur­stein ver­blen­den. Das kann in Deutsch­land kaum jemand – und wenn, dann wird es unbe­zahl­bar. Aber die Grund­idee set­zen wir um.Im Urlaub sah unser Bad so aus. Ja, das sieht auf dem Bild schä­big aus. Und klein. Aber das war es kei­nes­wegs. Kommt viel­leicht durch die Kamera?
In der Rea­li­tät roch das Bad gut und sah auch gut aus.

Ja, die­sen ver­schnör­kel­ten Abschnitt bekom­men wir so nicht hin.
Also vermutlich.
Trotz­dem kann man ja mal träumen.

Ein ganz ein­fa­cher Aus­schnitt. Nur genau anders her­um wie in Ägyp­ten. Der Innen­be­reich von 2 m Brei­te und 1 m Höhe wird ca. 8 cm tief sein und mit Flie­sen in Jugenstilop­tik gefliest wer­den (wei­ßes, äuße­res Recht­eck). Die Wand drum­her­um ist nur verputzt.

Der Flei­sen­spie­gel (60 x 30 cm, quer, sand­far­ben) endet in 1,20 m Höhe, mit den Vor­wand­in­stal­la­tio­nen. Links in die Ecke kommt eine Eck­ba­de­wan­ne, rechts ein Handtuchheizkörper.

Die Unter­kan­te der Nische liegt bei 90 cm, also drei Fliesenhöhen.

Der wei­ße inne­re Bereich mit den abge­run­de­ten Ecken oben ist eine Blen­de, die vor dem Aus­schnitt sitzt. Die Wand­stär­ke wird bei ca. fünf Zen­ti­me­tern lie­gen. Der sicht­ba­re Rand, die Kan­te wird sau­ber verputzt.
Die unte­re Abla­ge könn­te man aus einer net­ten Natur­stein­fens­ter­bank bau­en, so wie in Ägypten.

Die gan­ze Wand wird im obe­ren Bereich mit Sili­kat­far­be gestri­chen. Ver­mut­lich eben­falls sand­far­ben oder in einem Braunton.

Hin­ter die Blen­de kommt ein warm­weis­ser LED-Stri­pe. Die Zulei­tung kommt von oben, muss ich noch neu machen. Kein Akt.

Die Wan­ne hat dann einen eige­nen Decken­s­pot, zum Bei­spiel zum Lesen und eine indi­rek­te Beleuch­tung in der Nische. Unab­hän­gig vom Rest des Zimmers.

Ach ja, über der Toi­let­te könn­ten wir uns noch einen Fern­se­her vor­stel­len. Deka­dent, nicht wahr?

Die­se Flie­sen haben wir bereits gekauft.

Das gro­ße Bad mit den gro­ßen Fens­tern wird hell gefliest, das klei­ne mit den klei­nen Fens­ter­chen dun­kel. Damit soll­ten sich die­se Bäder hin­rei­chend von­ein­an­der unterscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.