Neuen alten RasenmÀher gekauft

Der alte ElektrorasenmÀher von Viking, den wir mit dem Haus kauften, pfiff auf dem letzten Loch. Gerne blieb er einfach so stehen, wenn es ihm zu schwer wurde. Welchen RasenmÀher soll ich nun kaufen?

Das Lastenheft

Mein RasenmĂ€her sollte mindestens 46 cm Schnittbreite haben. Wegen der GrĂ¶ĂŸe des GrundstĂŒcks kam ein AkkurasenmĂ€her nicht infrage. Auch kein ElektrorasenmĂ€her mit Schnur. Er sollte auf jeden Fall gebraucht sein, denn wir entdecken immer wieder Überraschungen im Garten.

Der Garten

Ein StĂŒck von ca. 700 mÂČ haben wir mit dem Bagger begradigen lassen. Na ja, was man so begradigen nennt, denn ich bin immer noch dabei von der letzten Aktion die tiefen Raupenspuren aufzufĂŒllen. Hinten, ohne die Bilder ist noch ein ungleichmĂ€ĂŸig geformtes StĂŒck, das sehr uneben ist.

Die Überraschungen

Immer wieder tauchen 
 Dinge 
 im Rasen auf:

Auch Metallteile, Betonbrocken oder eine leere Schlauchtrommel. Sogar eine ganze Treppe fanden wir in einem Busch. Wer will da einen neuen RasenmĂ€her drĂŒber schieben?

Die Suche

In einer Facebook-Gruppe ĂŒber RasenmĂ€her (was es nicht alles gibt) stellte ich eine Frage:

Wir haben ca. 1.200 mÂČ RasenflĂ€che zu mĂ€hen. Das GrundstĂŒck befindet sich in leichter Hanglage und hat zwei Ebenen. Der Boden ist uneben und es stehen einige BĂ€ume darauf. An den RĂ€ndern sind ĂŒberall BĂŒsche.

Das GrundstĂŒck war vor dem Hauskauf viele Jahre lang nur rudimentĂ€r gepflegt worden, es war so verwildert, dass der Bagger anrĂŒcken musste.

Auch vor Überraschungen sind wir nicht gefeit. Wir fanden zuletzt sogar eine Treppe unter BĂŒschen und natĂŒrlich auch erneut Waschbetonplatten.

Zwar habe ich mit dem vom Vorbesitzer hinterlassenen Elektro-RasenmÀher (Viking 42E) als Opferanode) die letzten Jahre die gröbsten Steine, Betonbrocken, Metallteile und sonstigen Mist gefunden, aber ob ich alles bereinigen konnte, kann ich nicht sagen. Daher sollte der RasenmÀher nicht gleich den Geist aufgeben, wenn er einen Stein trifft.

Mir ist ein dichter Golfrasen völlig unwichtig. Es ist ein eher naturnaher Garten. Folglich mĂ€he ich auch nicht jede Woche. Der Rasen (und alles andere!) wĂ€chst hier ohnehin wie verrĂŒckt. Nach zwei Wochen ist der wieder 28 cm (nachgemessen) lang. Der RasenmĂ€her sollte damit keine Probleme haben.

Der alte RasenmĂ€her reißt langsam die Hufe hoch. Schon immer benötigte er zum Anlaufen ewig Zeit. Aber nun bleibt er bereits bei 20 cm hohen Gras einfach stehen.

Was ich an Zeit alleine mit der Handhabung der VerlÀngerungsschnur vergeude, lÀsst den Wunsch nach einem BenzinmÀher aufkommen. Ich denke, dass ich mit einem AkkumÀher auch nicht weit kÀme.

NatĂŒrlich frage ich mich, ob ich nicht einen gĂŒnstigen RasenmĂ€her wie einen Craftfull CR-196-10 kaufen sollte, da ich bei einem teuren GerĂ€t Angst hĂ€tte einen vergrabenen Kantstein zu entdecken.

Die Antworten fielen anders aus, als ich dachte. Ich vermutete, dass mir nun nur neue, ĂŒberdimensionierte Premium-RasenmĂ€her empfohlen werden wĂŒrde, wie man das aus anderen Gruppen kennt, in denen die „Experten“ immer nur das Feinste vom Feinen empfehlen, auch wenn es nicht auf die Anfrage passt. Nicht so hier!
Kann er auch gebraucht sein?
Gerade bei unebenem GelĂ€nde wĂŒrde ich dazu neigen, einen „schweren“ kraftvollen MĂ€her zu nehmen, der schiebt auch mal ne Grasnarbe gerade.
Sabo grĂŒn, AS (orange) mit 4 RĂ€dern.
Wobei ich immer zu Sabo greifen wĂŒrde.
oder
Am besten einen RasenmĂ€her der wahlweise heckseitig oder seitlich auswerfen kann möglichst zu Anfang mit StahlblechgehĂ€use. Der Messerhalter sollte kraftschlĂŒssig sein ( keine formschlĂŒssige Verbindung ĂŒber Noppen) damit der Motor MesseraufschlĂ€ge ĂŒberlebt. Deshalb kĂ€me Weibang, Sabo, Toro und As-Motor in Frage am besten gebraucht.
und
WĂŒrde auf jeden Fall einen gebrauchten kaufen. Das mindert das finanzielle Risiko schon sehr. Schau auf Motorleistung mind. 5 PS. Dann sollte es gehen. 25 Jahre alte Sabo, Honda, Yamaha… Gibt es brauchbar fĂŒr unter 100 Euro.
Ich fragte in lokalen Gruppen nach 

und bekam einige Zeit spÀter eine PM:
Einhelll Benzin RasenmÀher
46cm MĂ€hbreite
Schnitthöhen Verstellung
Radantrieb mit Grasauffangkorb
funktioniert einwandfrei nur wir haben auf elektrisch umgestellt
nur Abholung
20€
Einhell? Ach, ja, neeeeee.
Wie sage ich freundlich ab?
Moment …
20 EUR????

Die Abholung

Ich schrieb, ich sei in 30 Minuten dort. Musste erst schauen, ob ich genĂŒgend Bargeld eingesteckt hatte. Ich habe gewöhnlich nie Bargeld bei mir, wozu auch? Aber dieses Mal passte es, und ich dĂŒste los.
Ich bekam noch zwei angebrochene Ölflaschen und ca. 4 Liter Benzin in einem Kanister dazu. Alleine das waren fast die 20 EUR wert.
Ich schaute erstmals auf das Typenschild.
Wow! 6 PS?
Wow! 6 PS?

Wow! 6 PS? Das ist einfach perfekt und exakt das, was ich suche.

Ups? 2,6 PS.
Ups? 2,6 PS.
Ah, ja, nun ja. 2,6 PS, so, so? Das ist nicht wirklich optimal.
Einhell LE-PM 2014
Motor 1 Zylinder, 4-Takt-Motor, 158 cmÂł
Motortyp B&S 500 Series
Motorleistung 1,9 kW (2,6 PS) bei 2.800 U/min
Kraftstoff Benzin, E10
Tankinhalt 0,8 Liter
Motorölmenge 0,6 Liter
Schnittbreite 46 cm
Fangsackvolumen 65 Liter
Zentrale-Schnitthöhenverstellung 6-fach (30 – 90 mm)
ZĂŒndung kontaktlos (Start mit Holmseilzug)
Produktgewicht 33,0 kg

 

Der Einsatz

Qualmender RasenmÀher
Qualmender RasenmÀher im hohen Gras
Nach dem ersten Start qualmte das Ding den halben Garten voll, aber das legte sich schnell. Das passiert jedes Mal, wenn man ihn etwas kippte. Das Öl war auch etwas ĂŒbervoll eingefĂŒllt.
Die Suche dauerte rund eine Woche. Ich hatte eine Woche bis zum MÀhen, das nicht klappte, gewartet, also hatte das Gras in den zwei Wochen die sehr beachtliche Höhe von deutlich mehr als 30 cm erreicht. Das konnte ich nur auf der höchsten Einstellung von 90 mm Schnitthöhe mÀhen.
Überrascht hat mich, wie stramm das Ding mit dem Radantrieb losmarschiert.
Meine Frau hat mir das GerĂ€t aus den HĂ€nden gerissen, nachdem sie mich mit dem MĂ€her hat arbeiten sehen. Ich habe ihr mehrfach gesagt, dass ihre Sicherheits-Birkenstock nicht fĂŒr solche Arbeiten geeignet sind, aber 
 Frauen. Es geht nicht mit ihnen, es geht nicht ohne sie. 🙁
Ihr Urteil war, dass der schwere BenzinrasenmĂ€her viel handlicher sei, als der alte Viking. Das rĂŒhrt von der fehlenden Stromleitung und vom Radantrieb her, steht zu vermuten.

Das Ergebnis

Pro und Contra

Auf jeden Fall ist das GerĂ€t eine Offenbarung im Vergleich zum MĂ€her. Bei nassem Gras kommt das Ding zwar auch schnell an seine Grenzen, aber auch 30 cm langes Gras stört ihn nicht. Der Fangkorb hat „nur“ 65 Liter und ist schnell voll, wenn man nicht jeden Tag, sondern nur einmal die Woche mĂ€ht.
Ich vermisse auch eine Mulchfunktion. Leider kann man auch keine nachrĂŒsten.
Einen Defekt gab es auch bald: Die Schnur des Anlassers rollte sich nicht mehr auf und ließ sich nicht vor- und zurĂŒckbewegen. Nun gut, Ratschekasten frei, Verkleidung abgenommen und dicke Backen gemacht. Die Mechanik des Seilzugstarters ist vernietet. Aber ich konnte mit etwas GefĂŒhl den Seilzug wieder herausziehen und auf die Spindel fĂ€deln. Ich vermute, dass ich den Seilzug zu schnell zurĂŒckschnappen ließ.
Definitiv muss ich aber das Messer schÀrfen, damit der MÀher auch mal mit hohem Gras zurechtkommt.

Fazit

Wie dem auch sei, fĂŒr einen Zwanni konnte ich mal in die BenzinrasenmĂ€herwelt hineinschnuppern. Wenn der Garten dann man nicht mehr so viele vergrabene Überraschungen mehr hat, kann ich mir ja einen besseren RasenmĂ€her kaufen. Endziel ist ein RasenmĂ€herroboter, aber fĂŒr einen Gescheiten, der keine BegrenzungsdrĂ€hte verwendet, muss man auch deutlich vierstellige BetrĂ€ge hinlegen.

Über den Autor

Hessi

Michael "Hessi" Heßburg ist ein ehemaliger Informatiker mit langjĂ€hriger Erfahrung und ein vielseitiger Technik-Enthusiast mit Interessen in Haus & Garten, Hausrenovierung, IT, 3D-Druck, Autoreparatur und Retrocomputing. DarĂŒber hinaus beschĂ€ftigt er sich auf seiner Website mit gesellschaftspolitischen Themen wie Datenschutz und Überwachung. Hessi betreibt diese Website seit ĂŒber 25 Jahren und ist seit 20 Jahren freiberuflicher Autor. In seinem Blog teilt er nicht nur fundierte Einblicke und praktische Tipps, um seine Leser bei ihren Projekten und Hobbys zu unterstĂŒtzen, sondern auch persönliche Erfahrungen und praktische RatschlĂ€ge. Von detaillierten Anleitungen bis hin zu informativen Artikeln bietet Hessi wertvolle Inhalte und legt großen Wert darauf, dass seine Themen sorgfĂ€ltig recherchiert und auch fĂŒr Laien verstĂ€ndlich aufbereitet sind.

2 Gedanken zu „Neuen alten RasenmĂ€her gekauft“

  1. Naja, RasenmĂ€hen ist ja „MĂ€nnersache“ und kein Mensch will mit einer stumpfen SĂ€ge einen Ast absĂ€gen sag ich immer. Also muss ordentliches Material her, im Sommer bei 35° und ohne Antrieb bei 600qm hatte ich so die Schnauze voll das ich mir einen ordentlichen MĂ€her mit 6,5PS, 52cm Schnittbreite und Antrieb besorgt habe, der knattert zwar aber ein Pferd das arbeitet darf auch schnaufen!
    Ich will beim RasenmĂ€hen keine ganzen Kasten Wasser saufen weil ich 1 Stunde im Kreis laufe und schwitze wie ein Schwein, sondern nach dem RasenmĂ€hen gemĂŒtlich und entspannt ein Bier auf der Terrasse trinken und Lob fĂŒr die Leistung erhalten :))

    Meine Meinung zum Mulchen mit dem RasenmĂ€her, nettes Gimmick aber das war es schon. Auch so ein 50 Liter Auffangkorb ist bei einer großen RasenflĂ€che und entsprechendem Wachstum ein Witz, da kann gleich der Junior sportlich mit der Schubkarre hinterher fahren und das eben mit der Harke aufsammeln, denn der Korb ist schnell voll und wenn das Gras etwas feucht ist verstopft der Auswurf sehr schnell und man ist mehr am Fluchen als es eigentlich Spaß machen sollte!

    Gut, fĂŒr eine Zwannie kann man nix sagen. Steine, Randsteine sind ein Nogo, immer aufpassen!
    Messer sollen scharf sein, das ist Blödsinn. Der RasenmĂ€her hat eine bestimmte Drehzahl bei der die Grashalme wenn sie nicht einen halben Meter hoch sind, aufgerichtet werden und im „Aufwind“ abgeschlagen werden, nur zur Info!
    Ich bin einmal im Jahr mit der Flex und Schruppscheibe grob ĂŒber die Messer gegangen kurz vor dem Einmotten, Beulen und Kanten entstehen sowieso, es geht mehr um die Unwucht die die Lager schĂ€digen aber das dauert ein paar Jahre…
    Und die selbstparkenden und sich aufladenden, automatischen RasenmÀher bei deinem Acker?
    Vergiss es 😉
    Ich weiß wovon ich spreche, wenn du keinen englischen Rasen anstrebst sind die Dinger notorische Versager!

    Antworten
    • Mir ist Mulchen total egal, ich will nur den Korb nicht leeren mĂŒssen und nasses Gras soll nicht im Schacht kleben bleiben. Wenn man das Mulchen nennt oder Faulheit, ist mir komplett latte.

      Ja, stimmt schon, mit dem Antrieb. Ich hatte bisher nur kleine RasenmĂ€her mit Strom. Muss aber auch sagen, dass der olle kleine Bosch mit Getriebeuntersetzung damals komplett der Werbung entsprach. Der fuhr dort durch einen Meter hohes Gras. Das habe ich ausprobiert. Das funktionierte tatsĂ€chlich! Das Teil hatte nichts gewogen. Hatte sogar einen Griff auf dem GehĂ€use, mit dem man ihn bequem umhertragen konnte. Da war der Garten auch noch ein winziges StĂŒckchen kleiner. Das 34 kg schwere Eisenschwein trĂ€gt man nicht mal eben umher.

      Ich hatte vor einigen Tagen das Messer geschĂ€rft, auch mir ist der Schnitt eigentlich egal, aber das Messer sah aus wie 
 na 
 angefressen und rund. Habe es mit einer Feile gemacht, dauert insgesamt eine Minute. Unwucht noch kurz geprĂŒft, aber die haben ein Langloch eingebaut. Meine GĂŒte. Er schneidet nun doch etwas leichter, muss ich leider schon sagen. Aber der Hammer war der Fangkorb! Ich habe Bilder gemacht und schon einen Artikel in der Mache. Die Reinigung dauerte keine Minute, nein. 🙁

      Ja, ich habe keinen Bock auf Roboter mit Kabelbegrenzung. Die Teile sind allesamt ĂŒberteuert im Vergleich zu Staubsaugerrobotern, die viel mehr Elektronik und Mechanik im Inneren haben. Im Lidl gibt es jetzt einen, der 1.000 mÂČ packen soll, also bei uns vielleicht 600 mÂČ. 399 EUR sind schon wirklich gĂŒnstig, aber die Kohle haben wir gerade nicht und das Ding benötigt auch wieder so eine Leitung. Solange unsere RasenflĂ€che eher einen Acker gleicht, versagt eh jeder Roboter.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der DatenschutzerklÀrung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.