Kabelbrand

Gerade tackere ich noch die Randstreifen an die WĂ€nde des Dachgeschosses, da versagt der Tacker. Es kommt kein erlösendes, lautes „KLACK* wenn ich auslöse. Stumpfsinnig schaue ich den Tacker an. „Wie? Kaputt? Aber der ist doch von Parkside! Den kann man noch seinen Enkeln vererben! Feinste chinesische Ingenieurskunst! Bestellt von deutschen Controllern zum Dumpingpreis! Die genießt mein vollstes Vertrauen!“

Unten höre ich eine irgendwie gedĂ€mpfte Unterhaltung. Gehe in das Erdgeschoss und frage, ob alles okay ist. Da fĂ€llt mir aber schon auf, dass glĂŒcklicherweise das Ă€tzende Gejaule auf Radio FFH verstummt ist.
Die Handwerker haben ihren 300 Watt LED Baustrahler in Betrieb nehmen wollen. Ist ja nicht so, dass wir hier genug neue Kabeltrommeln im Einsatz haben, nein, sie nahmen eine VerlÀngerungsschnur, die sie in eine x-fach Steckdosenleiste steckten.
Die VerlÀngerungsschnur war hier aus dem Haus.
GeschĂ€tzt… aus den 1970ern das Ding.

Ich: „Was ist denn los?“
Er, irgendwie kleinlaut: „Die Lampe geht nicht.“

Er hÀlt ein Kabel mit Stecker in der Hand.
Ich nehme das Kabel und verbrenne mir direkt am Stecker die Hand.

Und dann sah ich die Bescherung.
Auf dem Boden lag eine Steckdosenleiste.

IMG 20200122 141329

Das Kabel bereits abgeschnitten, löblich. So benutzt die niemand mehr aus Faulheit.

IMG 20200122 141333

Oh-keee! :-O

IMG 20200122 141402

Und der Stecker der alten VerlÀngerungsschnur.

IMG 20200122 141424

Das wurde irgendwie warum. Warum nur?

IMG 20200122 141439

Auf der Gegenseite wird es deutlicher:
Vielleicht, weil da nur noch zwei, drei Litzen an der Schraube hÀngen?
Mei-ne Fre-sse!

Vielleicht bin ich da etwas sensibilisiert, aber ich wĂŒrde niemals in eine so suspekte VerlĂ€ngerungsschnur auch nur ein USB-Netzteil stecken.
Das Ding fĂŒhlt sich schon so unzuverlĂ€ssig dĂŒnn an. Wie 0,5 qmm oder so.
Beide Ende stecken in sich spröde anfĂŒhlenden, geschraubten PlastikgehĂ€usen.
Da rollen sich mir eh die FußnĂ€gel hoch!

Zudem lag das Kabel sicher jahrelang im feuchten Keller, der wurde ja nie gelĂŒftet! Ich war mir sicher, dass ich mehrere dieser Leitungen bereits in die Kiste mit den Alt-Kabeln geworfen hatte. Wo die Handwerker diese gefunden haben, weiß ich echt nicht. Deren war es aber nicht.

Freunde, werft so eine Scheiße direkt weg!

Geschraubte Stecker sind an einer hochwertigen Kabeltrommel von Brennenstuhl natĂŒrlich ein QualitĂ€tsmerkmal und auch reparaturfreundlich – aber bei so alten Kabeln weißt Du nie, ob da nicht bereits jemand ohne Plan dran herumgeschraubt hat.
So entstehen HausbrĂ€nde! Kunststoffe mit Flammhemmer hin oder her. Da muss ja nur zum Beispiel eine Gardine drĂŒber hĂ€ngen und schon… 🙁

Über den Autor

Hessi

Michael "Hessi" Heßburg ist ein erfahrener Technik-Enthusiast und ehemaliger Informatiker. Seine Website, die er seit ĂŒber 25 Jahren betreibt, deckt vielfĂ€ltige Themen ab, darunter Haus & Garten, Hausrenovierung, IT, 3D-Druck, Retrocomputing und Autoreparatur. Zudem behandelt er gesellschaftspolitische Themen wie Datenschutz und Überwachung. Hessi ist seit 20 Jahren freiberuflicher Autor und bietet in seinem Blog fundierte Einblicke und praktische Tipps. Seine BeitrĂ€ge sind sorgfĂ€ltig recherchiert und leicht verstĂ€ndlich, um Leser bei ihren Projekten zu unterstĂŒtzen.

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der DatenschutzerklÀrung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.