Elek­trik? Check!

Lese­dau­er < 1 Minu­te

 

Nun­ja, jeden­falls teilweise.
Durch­ge­prüft habe ich heute:
– Schlafzimmer
– gro­ßer Flur
– klei­ner Flur
– Windfang

Den ehe­ma­li­gen Werk­raum hat­te ich ja schon vor eini­gen Wochen getestet.
Dazu habe ich die Zulei­tung schlicht mit Wago-Klem­men an eine alte Schu­ko-Lei­tung geklemmt und die Steck­do­sen mit so einem Ben­ning Steck­do­sen-Tes­ter über­prüft. L ist auch im Bau­strom­ver­tei­ler rechts, sehr gut. Alle Steck­do­sen sind bis­her kor­rekt ange­schlos­sen. Den FI habe ich nur ein­mal getes­tet. Aber… ist ja sinn­frei. Der ist ja im Bau­strom­ver­tei­ler. Ich muss eh alles noch ein­mal über­prü­fen, wenn die Unter­ver­tei­lung fer­tig ist. Mor­gen will eigent­lich der Elek­tri­ker kom­men. Mal schau­en, bis­her zeig­ten sich unse­re Elek­tri­ker ja nicht son­der­lich… hmm… zuverlässig.

light bulb

 

Wie mein­te der Elek­tri­ker noch: „Es geht nichts über das gute Gefühl, wenn man die Licht­schal­ter betä­tigt, alles funk­tio­niert und man weiß, dass man das sel­ber gemacht hat.” Kor­rekt, da ist wirk­lich was dran. Ist schon geil, das bis­her alles auf Anhieb so funk­tio­niert hat, wie ich es plan­te. Ich glaub­te echt, dass die Siche­run­gen raus­flie­gen oder des RCD aus­löst. Oder eine Steck­do­se nicht kor­rekt instal­liert wäre.

„Urgah hat Feu­er gemacht!” – genau so fühl­te sich das an. Habe jeden Tas­ter bestimmt vier­mal betätigt. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.