Nochmaaal!

IMG 20190906 143407
Lesedauer 5 Minuten

Endlich kamen die Kabel für Sat, die Kameras und die Gegensprechanlage. Irgendwie ahnte ich es bereits: Mein „natürlicher“ Kabelschacht ist zu eng für das fette Sat-Kabel. Schon das Kabel für die Kamera – ein recht dünnes Cat 6a-Label – hätte ich mit der Durchfädelhilfe einziehen müssen. Also die Netzwerkkabel, die ich nicht weiter im Keller verlegte, wieder herausziehen. Und dann?

Weiterlesen

Netzwerkkabel durch die Smartwand gezogen

IMG 20190828 173320
Lesedauer 2 Minuten

Mein selbstgebauter Kabelkanal musste nun zeigen, ob ich ihn korrekt dimensioniert habe. Acht Cat 7a Kabel sind nun vom Keller durch die Decke und die Hauswand bis zur Smartwand gezogen worden. Von dort aus – ohne die beiden bereits vorhandenen, die in der Wand enden – laufen noch sechs Kabel bis in das Dachgeschoss. Das hat soweit alles sehr gut funktioniert. Reminder an mich selber: Es ist cleverer wenn ich statt 500 Meter am Stück lieber 250 Meter gekauft hätte. Man muss immer zwei Strippen ziehen, das spart Arbeit. Aber gut, so ging es dann auch. Immer ein Kabel ausmessen und dann das als Maß für das zweite nehmen.

Weiterlesen

Die Wand für das Smarthome

IMG 20190823 154644
Lesedauer 4 Minuten

Das Haus soll später über einige rudimentäre Smarthome-Funktionen verfügen. Nichts Wildes, nichts Aufwendiges. Alles mit normalen Schaltern zu bedienen und so failsafe und autonom wie es eben nur geht. Ein wenig Shelly, ein wenig Sonoff, ein wenig Google und ein wenig Tradfri. Sonoff und Shelly kann man auf Tasmota flashen, die verstehen sich dann gut. Aber die anderen Systeme müssen mit einer Bridge verbunden werden. Das wird ein energiesparender Raspi sein. Aber die Bedienoberfläche (nicht die Konfigurationsoberfläche) soll über einen alten MSI Touchscreen-Rechner mit 22 “ Bildschirmdiagonale erfolgen, der bei uns aktuell nur zu staubt. Dieser soll bündig in eine Wand eingebaut werden.

Weiterlesen

Kabelkanal, die Zweite!

IMG 20190821 180728
Lesedauer 2 Minuten

Ähnlich wie beim ersten Kabelkanal in der Wand des Schlafzimmers, musste ich mir auch in der Küche wieder einen „natürlichen“ Kabelkanal schaffen.
Das Problem war hier, dass ich Leitungen für das Netzwerk und die Türsprechanlage durch den Keller in die spätere Wand mit den Smarthome-Geräten verlegen musste.
Warum denn quer? Weil direkt unter der Wand die Rohre der Luftheizung entlanglaufen. Neben der Tür ist der einzige Platz für den Durchbruch in den Keller. Eigentlich gut, entspricht genau der VDE! 🙂

Weiterlesen

Großer Flur, Elektroinstallation

IMG 20190814 141145
Lesedauer 3 Minuten

Das recht aufwendige Schlafzimmer und die Küche mit den tausend Zuleitungen habe ich fertiggestellt. Da kann der Flur doch nicht so kompliziert sein, oder? Doch isser aber. Die baulichen Gegebenheiten sind nervig. Treppe, Kamin, noch nicht erstelle Trockenbauwand. Windfang, großer Flur, kleiner Flur und die zwei Treppen. Dann noch einer der drei alten Unterverteiler („Sicherungskästen“). Es ist echt doof!

Weiterlesen

Materiallieferungen

taupunktsteuerung
Lesedauer 3 Minuten

Ah! Isse gekomme direkte aus bella Italia in Zeit Rekorde!
Ernsthaft: Viele Firmen in Italien arbeiten eigentlich nicht im Sommer. Ist ja schon hier unerträglich heiß.
Montagnachmittag bestellt, heute angekommen.
Respekt.

Weiterlesen

Strippen ziehen

IMG 20190523 180522
Lesedauer 5 Minuten

Manchmal verschätze ich mich beim Zeitaufwand für ein Gewerk. Sagte ich manchmal? Ja, gut. Immer verschätze ich mich beim Zeitaufwand. Ist halt kein Gewerbebau, sondern ein Einfamilienhaus. Hier gibt es keine Bodentanks und fetter Kabelkanäle im Estrich. Hier muss ich selber alles unter die Kellerdecke bauen.

Wie dem auch sei, ich bin heilfroh um mein Multitool, mit den man sekundenschnell Kabelkanäle schneiden kann.

Weiterlesen