Belie­bi­ge Onvif-IP-Kame­ra an Dahua VTH

Lese­dau­er 3 Minu­ten

Ver­sucht man eine der übli­chen, güns­ti­gem (aber des­we­gen nicht schlech­ten) Chi­na-IP-Cams an den Moni­tor einer Dahua Video-Gegen­sprech­an­la­ge anzu­bin­den, sieht man schwarz. Im Wort­sin­ne. Die Lösung ist aber recht tri­vi­al und liegt dar­an, dass die Dahua nicht unbe­dingt edge of tech­no­lo­gy ist. Fle­xi­bel wie ein Amboss, aber der Klü­ge­re gibt nach. In die­sem Fal­le die Kame­ra.Habt Ihr Euch nicht schon immer gefragt, wozu der Sub­stream gut ist? War­um soll­te neben dem hoch­auf­lö­sen­den Stream noch ein klei­ne­rer mit gerin­ge­rer Daten­ra­te gesen­det wer­den? Damit man die bes­ser in der Über­sicht dar­stel­len kann z.B. – oder eben auf Devices mit eher gerin­ge­rer Auflösung.

Die IP-Cam

Die IP-Kame­ras von SV3B haben eine Auf­lö­sung von 3 MP, sen­den ger­ne im For­mat h265 oder h265+ und mit varia­bler Bitra­te – damit ist die Dahua VTH ein wenig über­for­dert. Ent­we­der stel­len wir den Haupt­stream oder den Sub­stream um, damit wir auf der VTH1550CH etwas sehen kön­nen. Natür­lich sind wir dar­an inter­es­siert, einen qua­li­ta­tiv mög­lichst hoch­wer­ti­gen Haupt­stream auf einem Recor­der oder auf einem gro­ßen Moni­tor zu bekom­men, des­we­gen soll­ten wir den Sub­stream ändern.

Ihr habt natür­lich Eure Gerät­schaf­ten in das LAN ein­ge­bun­den und kennt deren IP-Adressen.

Edit: Das funk­tio­niert auch genau­so mit der „neu­en” Firm­ware 4.3 von Dahua. Ich habe mitt­ler­wei­le auch aufgerüstet.

Sub­stream

Das Webend der Kame­ra öff­nen und zu den Video­ein­stel­lun­gen wech­seln. Die Ein­stel­lun­gen für den Sub­stream öffnen:

Kodie­rung auf H264
Auf­lö­sung irgend­was <= 720p
Bild­ra­te irgend­was <= 25 fps
Bitra­te auf Kon­stant (CBR)
Qua­li­tät: was halt geht
Speichern

Auf der VTH: Ein­stel­lun­gen, Loka­le IPC. Einen der acht „Plät­ze” für die Kame­ras wäh­len und einen Namen vergeben:

dahua

Die IP-Adres­se der Kame­ra eingeben.

Im Fal­le einer Kame­ra von SV3C lau­ter der User­na­me „admin” und das Pass­wort „123456”. Aus Sicher­heits­grün­den soll­te man das auf der Kame­ra ändern.
Auch auf der Dahua-Anla­ge sind die Pass­wör­ter alle gleich. Das ist ein Sicher­heits­ri­si­ko, wenn Ihr kein eige­nes Netz­werk für Euer Smar­thome-Gerä­te ohne Inter­net­zu­gang habt.
Der Kame­ra-Port ist 554, so lassen.
Pro­to­koll ist Onvif (Open Net­work Video Inter­face Forums) (also ändern)
Wir wol­len den Sub­stream, wäh­len also „Extra For­mat” (ja, die Über­set­zung ist echt grottig)
Der But­ton neben „Kanal” wählt aus, ob das eine Kame­ra, ein Recor­der, etc. ist. Wir las­sen den auf „IPC” für IPCamera.
Speichern
Monitor
Und nun soll­te ein Bild erscheinen.

Haupt­stream

Die glei­chen Ein­stel­lun­gen auf der Kame­ra wie oben vor­neh­men. Nur im Bereich „Haut­pstream”.

Auch fast die glei­chen Ein­stel­lun­gen auf dem VTH vor­neh­men. Nur dies­mal „Haupt-For­mat” als Stream wäh­len. Das meint den Hauptstream.
Spei­chern, Moni­tor und es erscheint ein Bild.

Das Spiel müs­sen wir mit allen unse­ren Kame­ras machen, damit die VTH sie anzei­gen kann.

3 Gedanken zu „Belie­bi­ge Onvif-IP-Kame­ra an Dahua VTH“

    • Und? Was möch­test Du nun? Eine Fra­ge stellen?
      Wor­an es lie­gen könn­te, vielleicht?
      Dann brau­che ich schon mehr Infos zur Kame­ra. Kann die über­haupt ONFIV? 

      Antworten
    • Jetzt habe ich die VTO und VTH auch noch von der Firm­ware 3.2 auf die 4.3 aktua­li­siert und auch da funk­tio­niert es genau­so wie mit der alten Firm­ware. Die Unter­schie­de sind so mar­gi­nal, dass ich nicht ein­mal neue Screen­shots von der VTH zu machen brauche. 

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ich bin mit der Datenschutzerklärung und der Speicherung meiner eingegebenen Daten einverstanden.