Die Kurzanleitung zum Einbau eines Wertfachs in ein Auto. Wer lässt schon gerne seine Brieftasche, das Radiobedienelement oder den Imagetank im Handschuhfach, wenn er z.B. an den Strand geht? Auch die Ausweise kann man beim Campingurlaub im Auto lassen, ohne dass man ständig dieses blöde Gefühl hat.

Haftungsausschluss:
Wie immer gilt: Diese Anleitung ist völlig ohne Gewähr. Ihr schraubt an der Kiste rum, es ist Eure Aufgabe genau zu überlegen, was Ihr da eigentlich genau macht. Wenn Ihr den Airbag auslöst und jemand dabei zu Schaden kommt oder die Benzinleitung oder eine Bremsleitung anbohrt oder das Bodenblech in ein paar Jahren aussieht wie ein Schweizer Käser: Ich bin nicht schuld daran. Ihr habt das Ding eingebaut, nicht ich.

Material:
- Geldkassette
- Bohrmaschine
- HSS-Metall-Bohrer
- Schlossschrauben
- Unterlegscheiben
- Hohlraumversiegelung/Unterbodenschutz
- Cuttermesser
- kleine Schere

Zeit:
ca. 60 Minuten

Die Arbeit:
Das Wertfach habe ich bereits in verschiedene Autos ohne Probleme gebaut. Das stört in den wenigsten Fällen und findet meist seinen Platz unter dem Fahrersitz. Trotzdem sollte man den Platz vor dem Kauf der Kassette ausmessen und dann prüfen, ob die Kassette nicht den Füssen eines hinten sitzenden Insassen im Weg sind. Interessant ist sicherlich auch, ob sich die Kassette unter dem Sitz (nach vorne geschoben) auch noch öffnen lässt.

Je nach dem, ob der Sitz nur vor oder zurück zu verschieben ist, oder nach oben klappen kann (meist bei Dreitürern), entscheidet sich, ob der Sitz ausgebaut werden muss. Beim Pianto ist der Sitz mit vier Schrauben am Bodenblech verankert. Die lassen sich leicht lösen. Jetzt aufgepasst, die Sitze sind ja in den heutigen Zeiten ja mehr verkabelt als ein ganzer Kleinwagen der 60er Jahre.




Beim Picanto müssen der Seitenairbag/Gurtstraffer und die Sitzheizung abgezogen werden. Vorsicht beim Abziehen des Airbagsteckers, bitte vorher die Masse des Fahrzeugs berühren, damit Ihr nicht statisch aufgeladen seid.




Beide Kabel kommen an zwei verschiedenen Stellen aus dem Teppichboden. Da das Wertfach, eine einfache Geldkassette, dort hin muss, müssen eben die Kabel zur Seite rücken.




So sind die Kabel nicht mehr im Wege:




Die Kassette hat im Boden Löcher, um sie irgendwo festzuschrauben. Das wollen wir ja auch machen. :)
Wir platzieren die Kassette vor der Quertraverse, achten darauf, dass der Deckel sich auf öffnen lässt und markieren mit einem Flizstift durch die Löcher in der Kassette die Stellen für die Schraubenlöcher auf dem Teppich.




Diese Löcher schneiden wir nun mit einem Cuttermesser vorsichtig ein und schneiden mehr oder weniger runde Löcher mit einer Schere in die Auslegeware und das sich darunter befindlichen Dämmmaterial. Diese Löcher sollten deutlich gößer sein als der gewählte Bohrer- und Schraubendurchmesser, damit sich die Teppichfasern nicht um den Bohrer wickeln können und wir eine wild um sich schlagende Bohrmaschine und/oder massivste Laufmaschen im Stoff bekommen.


Als Bohrer wählen wir einen HSS-Metallbohrer und körnen die Bohrstelle vorher an. Haben wir keinen Körner zur Hand, leistet ein großer Holznagel Ersatz. Als Alternative empfiehlt sich mit ruhigem Händchen ganz langsam vorzubohren bis der Bohrer nicht mehr abrutschen kann.




Die Bohrlöcher sprühen wir nun mit Unterbodenschutz oder Hohlraumversiegelung von oben und unten ein. Holhraumversiegelungsspray hat meist einen kleinen "Rüssel", damit kommt man besser unter den Teppich.

Nun wird eine Schlossschraube von unten durch den Wagenboden in die Kassette geschoben und dort mit einer Mutter und einer Unterlegscheibe verschraubt. Das überstehende Gewinde kann man mit einem Drehmel abtrennen. Schlichtere Gemüter greifen zur Flex und brennen Löcher in den Stoff des Fahrzeugs.

Passende Schrauben wird man schlecht bekommen, da man vorher nicht weiss, wie weit sich der Teppich und die Dämmmatten darunter durch den Einbau zusammenpressen lassen.


Ich hatte keine passenden Schlossschrauben zur Hand, so dass ich normale Schrauben und unterlegschrauben genommen habe. Wenn man die Mutter auf der anderen Seite aber mit einem Tropfen Pattex festdreht, so wird sich die innenliegende Schraube immer mitdrehen, wenn man versucht die Kassette nur von aussen abzuschrauben.




Die Schraubenköpfe werden nun mit Unterbodenschutz oder der Hohlraumversiegelung eingesprüht, damit keine Feuchtigkeit unter die Schrauben kriechen kann.

Keine Sorge: Selbst normale Baumarktschrauben bieten mehr Widerstand als das Schloss an der Geldkassette. Alles im allen ist der Inhalt der Kassette vor dem schnellen Zugriff geschützt. Zudem sollte man bedenken, dass jedem Dieb das Gefummel an einer Kassette unter dem Sitz einfach zu langwierig und gefährlich sein wird. Es sei denn, er hat das komplette Auto gestohlen und kann in Ruhe das Wertfach aufbohren. Aber dann habt Ihr ganz andere Probleme als den Verlust eines iPods oder des Reisepasses.


Viel Spaß!

Gruß
Michael

Kommentare  

#1 Mirco 2011-06-23 12:32
Hi,

danke für die Anleitung.

Sag mal welche der beiden Kabel aus dem Pic Boden ist welcher? Gelb für Airbag? Oder das schwarze?

LG

Mirco
Zitieren
#2 Administrator 2011-06-24 11:02
Hi Mirco, das kann ich Dir leider auch nicht sagen, habe die nie verfolgt. Das kannst Du aber sicher in den einschlägigen Foren erfahren, da treiben sich ja auch sicher Kia-Mechaniker rum. Allerdings solltest Du Dir im klaren sein, dass sich am Ende jedes der beiden Kabel eine kleine Ladung Sprengstoff befindet. Ich weiss ja nicht, was Du vorhast, aber das ist alles Sicherheitsrele vant.
Zitieren

Kommentar schreiben

Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen der Kommentarfunktion.


Sicherheitscode
Aktualisieren